Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Was ist ein Puk?
   Gedankengespinnste
   Licht und Schatten
   Tarot
   Eismaus
   Gwion

http://myblog.de/katerpuk

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Endlich ...

Endlich komme ich mal wieder an das Tippdings. Frauchen is mir Eine, erst schenkt sie mir das Blog und dann blockiert sie das Tippdings ständig, so dass ich nicht zum tippseln komme ...

Dabei hab ich so was spannendes zu berichten! Ich hab nämlich etwas ganz gefährliches in unserem Wohnzimmer entdeckt, nur Herrchen und Frauchen wollen das nich einsehen. Auf der Fensterbank steht so ein Topf mit einem langen dünnen Ding drin, das sie immer Bambus nennen. Komisches Ding, aber die findens toll, dabei sehen sie garnich die Gefahr! Oben aus dem Ding kommen nämlich so komische Blätter raus und DIE sind definitiv sehr seltsam, die wackeln immer ganz frech in der Gegend rum! Ich hab natürlich sofort erkannt was da los ist und versuche sie zu jagen, aber Herrchen und Frauchen schimpfen dann immer. Die sind so doof! Beschützen dieses komische grüne Ding, statt mir zu vertrauen. Aber ich gebe nicht auf! Ich werde mich tapfer weiter dem Kampf stellen, sobald sie nicht hinsehen! Ich werde die Ahnungslosen beschützen!

 *mrau*

12.3.08 23:24


Bambus Terror geht weiter ...

Was soll ich sagen, die beiden Dosenöffner werden nich schlauer. Immernoch beschützen sie diesen komischen Bambus. Ich gebe zwar noch lange nicht auf, aber das Ding steht da immernoch ... allerdings verändert es sich ... einige Blätter hängen so komisch rum und werden braun ... seltsam, ob das eine neue Tücke dieses hinterhätigen Dings ist?
oder vielleicht ein erster Erfolg? Ich bin nicht sicher ...

 

29.3.08 03:51


Aufregende Nacht ...

Also letzte Nacht is mir was passiert ... wir waren alle im Schlafzimmer. Frauchen hat noch gelesen und Herrchen schlief schon eine Weile. Endlich machte Frauchen auch das Licht aus und war gerade am einschlafen. Da entschloss ich mich, dass nun Kuschelzeit wäre und hüpfte zu Frauchen aufs Bett. Ich lief dann auf ihr hin und her, um einen gemütlichen Platz zu finden und teilte ihr dies auch wiederholt durch Maunzen mit, damit sie Bescheid weiß.

Irgendwie hatte ich zwar das Gefühl, dass Frauchen keine besonders gute Laune hatte, aber das konnte ja sicher nicht an mir liegen, deshalb suchte ich weiter nach einem gemütlichen Platz - auf ihr.

Dann hatte ich eine geniale Idee. Ich setzte mich neben ihren Kopf und starrte auf die Decke, wobei ich wiederrum Maunzte damit sie mich auch ja nicht übersieht. Aber Momo hat in dieser Hinsicht ganze Arbeit geleistet und so hob Frauchen auch schon die Decke, so dass ich darunter kriechen konnte.

Ja und dann passierte es .. ich lief also ein Stück weit nach unten und war dabei mich zu drehen ... da ... ja es war furchtbar ... ich ... ich trat plötzlich ins Leere. Und dann ... dann fiel ich ... ja! ich fiel aus dem Bett!

Das gemeinste war, das Frauchen daraufhin total zu lachen anfing. Sie konnte kaum reden vor lauter Gekluckse und Gekicher ... sowas ....

Ich zog es dann vor mich lieber zwischen Herrchen und Frauchen zu legen. DA war ich ganz sicher ... Problem dabei ... Herrchen schläft so unruhig... der kann nich richtig still liegen ... wie soll man da zur Ruhe kommen? So wartete ich also bis Frauchen wieder ruhiger atmete und als sie ganz still geworden war setzte ich meine Suche nach einem ruhigen Schlafplatz - auf ihr - wieder fort. Ich lief wieder auf ihr hin und her und damit sie auch nich erschrack, hab ich ihr natürlich dabei genau erzählt was ich mache.

So richtig lies mich aber das gemütliche Plätzchen unter Frauchens Decke nicht los und so setzte ich mich schließlich wieder neben ihren Kopf und sie hob brav die Decke. Wieder kroch ich erstmal ein Stück nach unten und drehte mich dann ganz vorsichtig. Ich hab diesmal auch gleich die Krallen ausgefahren und mich halb am Laken und halb an Frauchens Bein festgehalten, damit ich nicht wieder falle. Frauchen gluckste wieder so komisch, hat dann aber auch gleich ihre Hand zu mir unter die Decke gesteckt und mich gehalten. So hab ich mich dann endlich gemütlich eingekuschelt und bin zufrieden eingeschlafen.

 

30.3.08 06:41


Feiglinge!

Kaum zu glauben, es gibt neue Mitbewohner bei uns. Wobei ich das Gefühl habe, dass auch Frauchen und Herrchen nicht begeistert von ihnen sind. Wenn ich sie richtig verstanden habe, wollen sie sogar, dass ich sie bekämpfe. Aber wie soll man mit so einem feigen Gegner kämpfen?

Also um es kurz zu machen, es handelt sich um zwei Fliegen, ich habe sie inzwischen mehrfach lautstark zum Kampf aufgefordert, aber die Biester stellen sich einfach nicht. Ich werde mir wohl eine andere Taktik überlegen müssen ...

 

31.3.08 12:39


Sowas ...

Herrchen is ja sowas von ungeduldig. Der hat doch tatsächlich die beiden Fliegen mit einem Glas gefangen und dann irgendwo hin gebracht. Weg sind se. Die ham aber auch kein Vertrauen zu mir, die hätt' ich schon noch gekriegt!
31.3.08 23:58





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung